705

L'Italia dell'arte

Unter diesem Titel bot Dott. Luca Di Dio einem interessierten Publikum einen neuen Zugang zur Kunst. Anhand von bekannten Meisterwerken verglich er deren Wandel und Veränderung im Lauf der Jahrhunderte, wobei er die Meinung und Gefühle der Anwesenden erfahren wollte und sie somit in seine Präsentation einbezog.

tl_files/img/userbilder/Vortraege/L'Italia dell'arte/k-_IMG9727.jpg tl_files/img/userbilder/Vortraege/L'Italia dell'arte/k-_IMG9760.jpg

Für diejenigen, die die Bücher von Bernd RoeckProfessor für Neuere und Neueste Geschichte in Zürich, kennen, war diese Art des Zugangs zur Kunst nicht vollkommen unbekannt, denn auch hier werden die Kunstwerke als Zeugen ihrer Zeit dargestellt („Das historische Auge“) bzw. entsteht rund um die „Geißelung“ von Piero della Francesca eine kunsthistorische Kriminalgeschichte („Mörder, Maler und Mäzene“).

tl_files/img/userbilder/Vortraege/L'Italia dell'arte/k-_IMG9728.jpg

Luca Di Dio betrachtet die Werke aus italienischer Sicht und eröffnet damit den Italienfreunden ganz neue Perspektiven.

Der Abend klang mit einem guten Glas Wein aus den Marken aus, den der Redner als Kostprobe mitgebracht hatte und der von Häppchen in italienischen Farben begleitet wurde, die Patrizia (die neue Sekretärin der Dante Klagenfurt) mit viel Liebe und Begeisterung für die Teilnehmer vorbereitet hatte.

tl_files/img/userbilder/Vortraege/L'Italia dell'arte/k-_IMG9720.jpg

Wer den Abend versäumt hat, kann Luca Di Dio bei einem Sprachkurs in der Schule EDULINGUA Laboratorio di lingua e cultura italiana www.edulingua.itinfo@edulingua.it in San Severino Marche erleben.