034

Vorträge auf Deutsch

"Maria Theresia"
Strategin - Mutter - Reformerin

Vortrag in Deutscher Sprache

Univ. Prof. Dr. Lothar Höbelt

Mittwoch, 26. April 2017 um 19 Uhr
Kärntner Landesarchiv
St. Ruprechterstrasse 7
9020 Klagenfurt

Pistoia

Lichtbildervortrag in Deutscher Sprache

DDolm. Trude Graue
Mittwoch, 08. März 2017 um 19:00 Uhr
Europahaus, Reitschulgasse 4
9020 Klagenfurt

Sizilien

Ein Reiseüberblick in Wort und Bild in Deutscher Sprache

DDolm. Trude Graue
Montag, 02. Dezember 2016 um 18:30 Uhr
Europahaus, Reitschulgasse 4
9020 Klagenfurt

Im Anschluss gemütliches Beisammensein bei Panettone und Wein.

Zum Reisebericht...

500 Jahre Ghetto von Venedig

Power-Point-Präsentation in Deutscher Sprache

DDolm. Trude Graue
Dienstag, 20. September 2016 um 19 Uhr
Kärntner Landesarchiv, St. Ruprechterstraße 7
9020 Klagenfurt

An der Stelle des heutigen Ghetto (in der Nähe des Bahnhofs Santa Lucia im Sestiere von Cannaregio) befand sich früher eine Gießerei; dieses Gebiet hat man den Juden im Jahr 1516 zugewiesen; dort durften sie sich niederlassen und ihren Geschäften nachgehen. Um den „Campo del Ghetto Novo“ gruppierten sich Häuser, die oftmals aufgestockt werden mussten, um die ständig wachsende Bevölkerung aufnehmen zu können. In engen und niedrigen Wohnungen lebten die Juden ständig mit der Gefahr von Bränden, dem drohenden Zusammenbruch und der Furcht vor Ansteckung im Fall von Epidemien.
Den ersten Kern im Ghetto bildeten die ashkenasischen Juden (d.h. Juden aus dem Gebiet des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation), die teilweise schon seit Jahrhunderten in Norditalien lebten, sowie die italienischen Juden, die vorwiegend aus dem Süden des Landes zuzogen. Sie bauten 1528 die Scola Tedesca („scola“ oder Haus des Studiums und des Gebetes), der 1531/32 der Bau der Scola Canton und schließlich die Scola Italiana folgten.

Weiterlesen...

Das multikulturelle Sizilien

Lichtbildervortrag in Deutscher Sprache

DDolm. Trude Graue
Mittwoch, 27. April 2016 um 19:30 Uhr
Europahaus, Reitschulgasse 4
9020 Klagenfurt

Mantua
Capitale Italiana della Cultura 2016

Lichtbildervortrag in Deutscher Sprache

DDolm. Trude Graue

Mittwoch, 03. Februar 2016 um 19 Uhr
Europahaus, Reitschulgasse 4
9020 Klagenfurt

Nach der Herrschaft von Etruskern und Römern und den Zerstörungen durch die „Barbaren“ war Mantua am Ende des 10. Jahrhunderts Teil des Besitzes der Attoni von Canossa, deren bedeutendste und letzte Vertreterin, die Gräfin Mathilde, 1115 starb.

In der Folge erklärten die Bewohner von Mantua ihre Stadt zum Libero Comune und verteidigten ihre Unabhängigkeit vor allem auch gegenüber dem Kaiser. Aus den schweren internen Parteikämpfen zwischen Guelfen und Ghibellinen ging 1273 Pinamonte Bonacolsi als Sieger hervor und übernahm als Capitano del Popolo die Regierungsgewalt. 1328 werden die Bonacolsi von Luigi Gonzaga gestürzt und damit begann die 300jährige Herrschaft dieses Geschlechtes, das es verstanden hat, große Ländereien und Besitzungen zu Lasten des Klosters von San Benedetto in Polirone (das von Matilde von Canossa errichtet wurde) zu erwerben.

Weiterlesen...

Dante und die Musik

Univ. Prof. Dr. Klaus Lichem und Wolfgang Würdinger
Musikdarbietungen: Karlheinz Donauer mit Sängerin Michaela Gaczynska

Mittwoch, 27. Januar 2016 um 18:30 Uhr
Musil Haus
Bahnhofstraße 50
9020 Klagenfurt

Nach den ersten beiden Vorträgen, die sich aus Anlass der 750. Wiederkehr des Geburtstages des „sommo poeta“ mit der Zeit des Dichters, sowie seinem Leben, seinem Exil und seinen Werken befasst haben und die auf großes Interesse beim Publikum gestoßen sind, wird sich die dritte Veranstaltung mit der Vertonung von Werken des großen italienischen Dichters befassen.

Weiterlesen...

Dante Alighieri und seine Zeit
Europäischer Tag der Sprachen - Lange Nacht der Sprachen

Lichtbildervortrag in Deutscher Sprache

DDolm. Trude Graue

Montag, 28. September 2015 um 19 Uhr
Musil Haus
Bahnhofstraße 50
9020 Klagenfurt

Friaul-Julisch Venetien
Eine Region im Wandel der Zeiten

Lichtbildervortrag in Deutscher Sprache

DDolm. Trude Graue

Mittwoch, 04. März 2015 um 19 Uhr 30
Europahaus, Reitschulgasse 4
9020 Klagenfurt

In den vergangenen Monaten bot die Dante Alighieri Gesellschaft Klagenfurt eine Vielzahl von Veranstaltungen, die sich auf unterschiedlichste Art und Weise mit unserer Nachbar-region Friaul-Julisch Venetien beschäftigten. Der Bogen reichte von der Bedeutung des Patriarchates von Aquileia, das Thema beim Besuch der Ausstellung über die Kruzifixe in Cividale war, bis zum „Friuli Imperiale“ das uns Prof. Begotti näher erläuterte und zu den Bräuchen und Traditionen in der Weihnachtszeit; die Region als Kriegsschauplatz im ersten Weltkriegs wurde von Silvia Biazzo in Literatur und Film dargestellt.

In diesem Zusammenhang haben mehrere Besucher einen geschichtlichen Überblick über die Nachbarregion angeregt, dem mit diesem Vortrag Rechnung getragen werden soll.

Weiterlesen...

"La vittoria mutilata"
Italien und das Ende des 1. Weltkriegs

Univ. Prof. Dr. Lothar Höbelt
Dienstag, 03. Februar 2015 um 19 Uhr
Kärntner Landesarchiv
St. Ruprechterstrasse 7
9020 Klagenfurt

Feste e tradizioni natalizie in Friuli

Lichtbildervortrag in Deutscher Sprache

Mag. Franz Moser
Mittwoch, 03. Dezember 2014 um 19 Uhr
Europahaus, Reitschulgasse 4
9020 Klagenfurt

Dieser Vortrag soll einen Einblick in die vielfältigen Feste und Brauchtumsveranstaltungen in Friaul während der Advents- und Weihnachtszeit geben.

Wir beginnen unsere Reise im Kanaltal, wo wir das Krampustreiben in Tarvis und Malborghetto miterleben, besuchen dann auf dem Weg zum Weihnachtsmarkt in Sauris den Ort Raveo westlich von Tolmezzo, wo Anfang Dezember ein für Karnien typisches Fest stattfindet.

Weiterlesen...

Piemont - nicht nur FIAT, Trüffel und WEIN
Reiserückblick

Lichtbildervortrag in Deutscher Sprache

DDolm. Trude Graue

Montag, 22. September 2014 um 19 Uhr 30
Europahaus, Reitschulgasse 4
9020 Klagenfurt

Im Anschluss an den Vortrag gemütliches Beisammensein mit einem Glas Piemontesischen Wein.

Zum Reisebericht...

Piemont - Land am Fuß der Berge
Einführungsvortrag zur Kulturfahrt im Mai

Lichtbildervortrag in Deutscher Sprache

DDolm. Trude Graue

Mittwoch, 12. März 2014 um 19 Uhr 30
Europahaus, Reitschulgasse 4
9020 Klagenfurt

"Anständig zugrundegehen... Österreich und Italien 1914/15

Univ. Prof. Dr. Lothar Höbelt
Mittwoch, 19. Februar 2014 um 19 Uhr 30
Kärntner Landesarchiv
St. Ruprechterstrasse 7
9020 Klagenfurt

Pompeji in Leben und Kunst

Lichtbildervortrag in Deutscher Sprache

Dott. Clara Bencivenga

Mittwoch, 22. Januar 2014 um 18 Uhr 30
Kärntner Landesarchiv
St. Ruprechterstrasse 7
9020 Klagenfurt

Ist der Titel des Vortrages von Frau Dir. Dott. Clara Bencivenga Trillmich, die seit dem 20. Januar 2013 das italienische Kulturinstitut in Wien leitet; davor hat sie bereits an den Kulturinstituten in Berlin, Kopenhagen und Madrid gearbeitet. Die Referentin, die in Neapel geboren wurde, hat dort auch Archäologie studiert und war im Kultusministerium als Inspektorin für die Denkmalpflege zunächst in Salerno und dann in Neapel tätig; sie ist somit eine profunde Kennerin der Materie.

Weiterlesen...

Städte, Burgen und Klöster der Emilia
Reiserückblick

Lichtbildervortrag in Deutscher Sprache

DDolm. Trude Graue

Mittwoch, 11. Dezember 2013 um 19 Uhr 30
Europahaus, Reitschulgasse 4
9020 Klagenfurt

Im Anschluss an den Vortrag gemütliches Beisammensein mit einem Umtrunk.

Sacile - der Garten der Serenissima

Lichtbildervortrag in Deutscher Sprache

DDolm. Trude Graue
Donnerstag, 17. Oktober 2013 um 18 Uhr 30
Kulturzentrum / Bürgerspital
9300 St. Veit an der Glan

Seit etwas mehr als einem Jahr ist Herr Evio Bonas Mitglied unserer Gesellschaft, weil er einen Teil des Jahres in unserer Stadt verbringt; meist nimmt er auch an den genannten Treffen teil. Dort schlug er vor einiger Zeit eine Fahrt in seine Heimatstadt Sacile und einen Besuch „im Garten der Serenissima vor.

Weiterlesen...

Mantua - die Stadt der Gonzaga
Einführungsvortrag zur Kulturfahrt Ende Oktober

Lichtbildervortrag in Deutscher Sprache

DDolm. Trude Graue

Mittwoch, 18. September 2013 um 19 Uhr 30
Europahaus, Reitschulgasse 4
9020 Klagenfurt

Die von den Etruskern gegründete Stadt erhob sich auf zwei kleinen Inseln, die durch Ablagerungen des Mincio entstanden waren. Ihren Namen leitet sie – der Überlieferung nach - von Manto, der Tochter des Sehers Teiresias von Theben ab, die als Gründerin der Stadt bezeichnet wurde und der Dante Alighieri in seiner „Göttlichen Komödie“ im 20. Gesang des Inferno ein Denkmal setzte.

Weiterlesen...

Kalabrien
Region zwischen zwei Meeren

Lichtbildervortrag in Deutscher Sprache

Dr. Gerlinde Sauermann

Dienstag, 23. April 2013 um 19 Uhr 30
Kärntner Landesarchiv
St. Ruprechterstrasse 7
9020 Klagenfurt

La Calabria ha tre millenni di storia. Recenti scavi hanno portato alla luce un’officina dell’età della pietra. Ma non si sa quali genti abitassero per prime la regione.
Nel VI e V secolo a.C. fu occupata dai Bruzi, che divennero abitatori stabili. Giunsero poi i Greci, accolti dapprima con ostilità dai Bruzi, che si arroccarono a difesa sui monti. Infine, compresa l’inutilità della loro opposizione, i Bruzi favorirono i colonizzatori, aiutandoli nella fondazione delle nuove città. Tutte le terre italiane in cui i Greci portarono la loro civiltà presero il nome di Magna Grecia. Greca è la città di Reggio, e Pitagora fondò la sua scuola filosofica a Crotone.

Weiterlesen...

Parma und die Ducati dell'Emilia
Einführungsvortrag zur Kulturfahrt im Mai

Lichtbildervortrag in Deutscher Sprache

DDolm. Trude Graue

Montag, 18. März 2013 um 19 Uhr 30
Europahaus, Reitschulgasse 4
9020 Klagenfurt

Im Frühjahr 2012 wurde – aufgrund des Erdbebens – häufig aus und über diese Region berichtet. Mittlerweile ist dieses Thema nicht nur aus den österreichischen Medien verschwunden, sondern auch in Italien wird nur noch selten darüber geschrieben.

Betroffen von dieser Naturkatastrophe war die Emilia, jener Teil der Region, der seinen Namen von der Konsularstraße ableitet, die im 2. JH v. Chr. von den Römern errichtet wurde und Rimini mit Piacenza verband. Die „Via Emilia“ (Staatsstraße 9 -285 km lang) ist nach wie vor eine wichtige Verkehrsader, die so angelegt worden war, dass sie in allen Zeiten überschwemmungsfrei blieb. Parallel dazu verlaufen heute sowohl die Autobahn als auch die Bahntrasse.

Weiterlesen...

Führung durch die Ausstellung Ravenna
Römer / Goten / Byzantiner

Univ. Prof. Dr. Franz Glaser
Donnerstag, 24. Januar 2013 um 18 Uhr
Landesmuseum Kärnten
Museumgasse 2
9020 Klagenfurt

Kosten pro Person für Eintritt und Führung 8,- € (sind bei der Anmeldung zu bezahlen).
Vorherige Anmeldung im Büro der Gesellschaft ist unbedingt erforderlich.

La Terraferma Veneziana
Die Villen im Süden der Provinz Padua und im Polesine

Lichtbildervortrag in Deutscher Sprache

DDolm. Trude Graue

Montag, 03. Dezember 2012 um 19 Uhr 30
Europahaus, Reitschulgasse 4
9020 Klagenfurt

Im Anschluss an den Vortrag gemütliches Beisammensein mit einem Umtrunk.

Giambattista Tiepolo
Ein Maler in Rokoko und Afklärung
Lichtbildervortrag in Deutscher Sprache

Dr. Christoph Ulmer
Mittwoch, 21. November 2012 um 18 Uhr 30
Kärntner Landesarchiv
St. Ruprechterstrasse 7
9020 Klagenfurt

Giambattista Tiepolo war einer der bedeutendsten Barockmaler seiner Zeit in Venedig. Er entstammte einer gut bürgerlichen Familie, verlor allerdings den Vater, einen Schiffseigner, als er gerade ein Jahr alt war; die Mutter musste ihn und sechs weitere Geschwister alleine großziehen.

Der junge Giambattista kommt schon früh zu einem Maler in die Lehre, der ebenfalls im Sestiere von San Pietro in Castello lebt: Gregorio LAZZARINI. Dieser kann dem begabten Knaben, der sein Leben lang auf der Suche nach Neuerungen sein wird, aber nur das Rüstzeug für seinen späteren Beruf mitgeben: die Grundzüge der Perspektive und der Bildkomposition, sowie die diversen Maltechniken.

Die Wirtschaft im Nordosten Italiens
Fakten und Trends

Dr. Ingrid Valentini Wanka
Mittwoch, 03. Oktober 2012 um 18:30 Uhr
Wirtschaftskammer Kärnten
Europaplatz 1, 9020 Klagenfurt

Auf Einladung der Dante Alighieri Gesellschaft Klagenfurt, der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft und der Wirtschaftskammer referierte zu diesem Thema die österreichische Wirtschaftsdelegierte in Padua, Dr. Ingrid Valentini Wanka.

Zum Veranstaltungsbericht...